Steckbrief Havaneser

Havanesische Hunde sind eine sehr liebevolle und intelligente Rasse, die schnell und gerne lernt. Sie sind freundlich, aufgeschlossen und nicht aggressiv und werden daher oft als Therapie- und emotionale Unterstützungstiere verwendet. Havaneser bellen nicht viel, sondern alarmieren seinen Besitzer vor fremder Gefahr genug, um eine kleine Art von Wachhund zu sein.

Geschichte Havaneser

Nachdem Kolumbus 1492 Kuba für Spanien beansprucht hatte, begannen spanische Siedler auf der Insel anzukommen. Mit ihnen kamen ihre kleinen Begleithunde – die Vorfahren der heutigen Bichon-Hundefamilie.

Diese Hunde wurden gekreuzt und – isoliert von anderen Hunden durch das Inselleben und später durch Handelsbeschränkungen, die Spanien, Kuba auferlegt hat – begannen sie sich zu den Havanesen zu entwickeln, die wir heute kennen. Ihr charakteristisches Fell war dick und seidig, was dazu beitrug, den Hund von der tropischen Sonne zu isolieren.

Anfang des 19. Jahrhunderts zierten die Havanesen die Schoßlinien vieler Adelsfamilien in Kuba. Europäische Reisende, die von der Rasse begeistert waren, brachten Hunde nach England, Spanien und Frankreich zurück. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Rasse in Europa zum Trend, und Queen Victoria und Charles Dickens gehörten zu seinen damals bekanntesten Fans.Wie die meisten Rassentrends lief auch dieser aus. Irgendwann sind die Havaner fast ausgestorben, selbst in seiner Heimat Kuba. Einige kubanische Familien züchteten und hielten die Hunde jedoch noch, und mit der Kubanischen Revolution 1959 wurden 11 Havanesen in die USA in die Arme ihrer Besitzer gebracht.Diese hündischen Flüchtlinge sind heute die Vorfahren der meisten Havanesen außerhalb Kubas.

Die Renaissance der Rasse begann in den 1970er Jahren, durch ein amerikanisches Paar. Bezaubert von ihrer Intelligenz und ihrer liebevollen Natur, begannen sie, andere Havaneser aufzuspüren und an der Wiederherstellung der Rasse zu arbeiten.Da die meisten Havanesen außerhalb Kubas heute ihre Abstammung auf nur 11 Hunde zurückführen können, arbeiten die Züchter daran, die Genpools der in Amerika geborenen Havanesen zu erweitern.

Charkater & Haltung Havaneser

Havanesische Hunde sind klug, lebhaft und liebevoll. Sie werden von Ihren Besitzer als ideales Familientier angesehen, lieben Menschen und sehnen sich nach ihrer Aufmerksamkeit. Die Hunderasse ist besonders Kinderfreundlich und spielt gerne. Die Havanesische Hunderasse ist dafür bekannt, ihre eigenen Spiele zu erfinden und ihre Tricks und Fähigkeiten den Menschen um sie herum zu zeigen. Sie sind auch freundlich zu anderen Tieren, auch zu Katzen. Die Havanesen haben ein freundschaftliches Wesen, sind ein treuer Begleiter und Schoßhund.

Die Havanesen haben starke soziale Bedürfnisse und können es nicht ertragen, lange Zeit allein zu sein. Sie müssen ihrer Familie nahe sein, und sie wählen oft eine Person als ihren Favoriten und folgen ihm oder ihr die ganze Zeit. Sie werden oft als „Klett-Hunde“ bezeichnet, weil sie übermäßig an Menschen gebunden sind. Wenn sie über einen längeren Zeitraum allein sind, leiden sie unter Trennungsangst, werden extrem unglücklich und gelangweilt, was zu destruktivem Verhalten und übermäßigem Bellen führen kann.

Neben ihrer geringen Größe sind havanesische Hunde sehr aktiv und lieben Spiele. Es ist jedoch nicht schwer, den Energiebedarf zu decken, da ein aktives Spiel oder eine aktive Spielzeit rund um das Haus ausreicht und keine intensive Bewegung erforderlich ist. Natürlich werden sie einen langen Spaziergang lieben, um ihre Umgebung zu erkunden, denn sie sind neugierige Hunde. Ihr Lieblingsspiel ist das Zerkleinern von Papier, insbesondere von Toilettenpapier, das das Potenzial hat, sie stundenlang zu unterhalten. Sie finden auch gerne hohe Unterkünfte und beobachten einfach die Welt um sie herum.

Abgesehen von der Freundlichkeit können havanesische Hunde auch schelmisch handeln und sie wissen, wie sie ihre Besitzer manipulieren können, um zu bekommen, was sie wollen. Sie sind leicht zu trainieren, mit Ausnahme der Stubenarbeit, für die Hunde der Familie Bichon bekanntlich kämpfen. Sie sind keine dominante Rasse und trotz ihres lockeren Temperaments können sie gegenüber Fremden schüchtern sein, so dass eine frühzeitige Sozialisation gefördert wird. Sie sind anpassungsfähig und einfach zu transportieren, so dass sie gerne überall hingehen werden, wo ihre Familie hingeht und an allen Aktivitäten teilnimmt.

Facebook
Facebook

Welche Arten von Hundefutter gibt es?

Zunächst ist hierbei anzudeuten: Es gibt kein Futter, das es spezifisch nur für eine Rasse gibt! Ziel ist es dennoch, ein Futter zu finden, was so nah wie möglich die individuellen Bedürfnisse eines Hundes befriedigt und ihn reichlich mit Nährstoffen versorgt und vor allem die Gesundheit unterstützt. Letztendlich ist die Nahrung der ausschlaggebende Grundbaustein für das Wohlergehen Ihres Australian Shepherds. Somit ist es nicht übertrieben anzunehmen, dass die korrekte Ernährung mit das Beste ist, was Sie für Ihren Hund tun könne.

Folgende Futterkategorien sind dabei vorweg zu unterteilen:

  •  Nassfutter
  •  Trockenfutter
  •  Mischfutter

Hundefutter Havaneser

Die Havanesen können in der Regel die meisten qualitativ hochwertigen Hundefutter essen. Sie erfordern jedoch eine qualitativ hochwertige Ernährung. Dies ist wirklich keine Rasse, die mit billigerem Hundefutter auskommen kann. Die Gesundheit Ihres Hundes hängt von der Nahrung ab, die Sie zur Verfügung stellen, so dass es nicht empfehlenswert ist auf günstiges Hundefutter zugehen.

Wir empfehlen, die Futtermenge zu messen und das Futter  etwa eine halbe Stunde stehen zu lassen. Die meisten erwachsenen Hunde essen gut zwei Mahlzeiten pro Tag. Welpen können in der Regel drei Mahlzeiten pro Tag einnehmen, bis sie alt genug sind, um nach einem Zeitplan für Erwachsene zu essen.

Hundefutter Vielfalt

Nassfutter vor dehydrierung

Erkundigen Sie sich gründlich, wenn Ihr Australian Shepherd Ihnen am Herzen liegt!

Allgemein ist es ratsam, sich an dem Nassfutter zu orientieren, da es nicht nur natürlicher und fleischhaltiger ist, sondern den Hund auch mit ausreichend Wasser versorgt, da gerade viele Hunde oftmals dehydriert sind.

Diese Futterarten werden wie bereits bekannt verzehrfertig in Dosen, Verpackungen,Fachgeschäften oder Supermärkten verkauft. Diese Arten können des Weiteren nochmals unterteilt werden und richten sich an spezielle Bedürfnisse des Hundes. Somit gibt es​ “Spezialfutter”​, das in allen Futterarten erhältlich ist. Häufige Zielgruppen dabei sind:

  • Welpen
  • übergewichtige/untergewichtige Hunde
  • Hunde mit Zahnproblemen (sehr häufiges Problem)
  • Hundefutter ohne Getreide (bei Unverträglichkeit)
  • Futter ohne Tierversuche und auf natürlicher Basis (stark wachsende Beliebtheit)

Die Wichtigkeit der Nahrung für gewöhnliche Krankheitsbilder

Da auch der Aussie ein sehr beliebter Zuchthund ist, hat auch er mit den Folgen schlechter und unseriöser Züchter zu kämpfen. Im Welpenalter sind die späteren Auswirkungen eines Zuchtfehlers oftmals nicht erkennbar, die Sie mit einer richtigen Ernährung von Anfang an zum Teil vorbeugen oder sogar eliminieren können. Da der Hund vermehrt mit Herzkrankheiten, Krebserkrankungen aller Art, Allergien, Schilddrüsenproblemen und Immunkrankheiten zu kämpfen hat, ist eine gesundheitsfördernde Ernährung unentbehrlich, um diesen Krankheitsbildern die Stirn zu bieten.

Ein gesunder Hund kann nur durch eine natürliche, ausgewogene Ernährung dauerhaft glücklich und sorgenfrei sein – und diese Sorgenfreiheit gilt somit genauso für Sie!

Bei dem Aussie ist es gerade wichtig in Verbindung mit anderen Krankheiten, seine oftmals angeborene Immunschwäche in den Griff zu bekommen. Dieser Prozess ist mit ausreichend Mineralien und Abwehrstoffen in der Nahrung entgegenzuwirken, um so auf natürliche Art und Weise das Immunsystem zu stärken. Folglich werden dadurch verbundene Folgekrankheiten wie Infektionen, die oftmals Grund der Hundeepilepsie ist, stark vermindert. Sie erkennen: Die Gesundheit eines Australian Shepherds kann sehr fragil sein und könnte bei Missachtung, falscher Haltung oder der falschen Ernährung einen schwerwiegenden Dominoeffekt gesundheitlicher Probleme auslösen. Ziel ist es letztendlich, die Gefahren an der Quelle auszuschalten, damit es gar nicht erst zum schlimmstmöglichen Falle kommt. Weitere Erscheinungen wie Krebs und Allergien lassen sich ebenfalls durch eine ausgewogene Ernährung vorbeugen, um ein möglichst langes und erfülltes Hundeleben zu ermöglichen.

Die Lösung heißt dabei: Recherchieren Sie lange und gründlich, um Ihrem Hund eine rassespezifische gesundheitsfördernde Ernährung bieten zu können – Sie werden Ihrem Vierbeiner zweifellos ein angenehmeres und glücklicheres Leben darbieten.

Kostenlose Ernährungsberatung

Die Richtige Ernährung ist sehr wichtig für deinen Hund. Oftmals ist es nicht klar ersichtlich wie man den Hund passend genau Füttern soll und mit, welcher Menge. Wir von Hundefutter-Helden Helfen Dir zu 100% Kostenlos!

Gerne unterstützen wir unsere Community bei allen Fragen zum Thema Hundefutter.

Welches Futter erfüllt diese Anforderungen? Unsere Meinung!

Das schwedische Tierfutter Anifit ist hierbei zu empfehlen und anzumerken. Sie fokussieren auf eine natürliche Ernährung der Hunde und Katzen und gehören somit zu den B.A.R.F. Produkten (biologisch artgerechtes rohes Futter).

Gesundes Futter und nur das beste für den Australian Shepherd

Chemikalien und künstliche Zusatzstoffe werden so von der Speisekarte verbannt und durch eine Ernährung, die sich an den ursprünglichen Essgewohnheiten der Hunde bzw. Wölfe orientiert, ersetzt. Da das Interesse und die Wichtigkeit einer ausgewogenen, auf natürlich basierten Produkten immer weiter wächst, ist Anifit der zuverlässige und zukunftsorientierte Hersteller, der einen Standard in Sachen Tierfutter setzen soll. Gerade in Deutschland fehlt es an geregelten Standards in der Tierernährung, was natürlich starke Konsequenzen für die Gesundheit haben kann. Seien Sie Teil einer Bewegung, um die Gesundheit unserer Tiere nicht länger aufs Spiel zu setzen. Was noch? Anifit bietet eine rassenspezifische Beratung zur Dosierung und einen individuellen Gesundheitscheck an, um für IHREN Hund das beste Angebot zu finden. Es steht fest: Wenn Sie Ihren Australian Shepherd lieben, investieren Sie Zeit und Kosten in seine Ernährung, um seine Gesundheit zu unterstützen und ein langes, glückliches Hundeleben zu gewährleisten!

Hundefutter Rechner Australian Shepherd

Hundefutterbedarf Havaneser

Viele Besitzer machen sich keine große Gedanken über die Ernährung Ihres Hundes. “Es gibt schließlich zahlreiche Marken, die eine Vielfalt an Produkten anbieten, wobei die Vierbeiner buchstäblich alles verschlingen, was ihnen vorgeworfen wird – und sie sind glücklich damit!” Diese Annahme ist schlichtweg falsch und sollte einen Weg aus den Köpfen der Hundebesitzer finden, da es heutzutage längst nicht mehr darauf ankommt, einen leckeren Snack anzubieten. Somit sollten Sie sich ernsthafte Gedanken über eine ausgewogene, rassespezifische Ernährung machen. Unsere Hundefutter Rechner soll Ihnen Helfen, den Bedarf an Hundefutter Ihres Vierbeiners zu errechnen.

Bei Fragen stehen wir gerne unter folgender Email zur Verfügung: info@hundefutter-helden.de

AlterWelpe1-2 Jahre3-7 Jahreüber 7 Jahre
Gewicht33-45-84-7
Idealgewicht
Bewegung
Welpe
Welpe

Aussehen

  • Ausgewachsene erwachsene havanesische Hunde messen zwischen 21,5-29 cm  bis zur Schulterspitze.
  • Das Durchschnittsgewicht der erwachsenen Havanesenrasse beträgt 3-6 kg

Die Erscheinung der Havaneser, der niedlichsten der kubanischen Hunderassen.

Die Havanesen sind nicht nur der süßeste Hund Kubas, sie sind auch die einzige reinrassige kubanische Hunderasse! Diese Nationalikone ist so beliebt, dass ihr Porträt sogar auf Briefmarken in ihrem Heimatland abgebildet ist.

Diese glücklichen Welpen haben ein natürlich langes, seidiges Doppelhaar, das ein wenig lockig oder gerade sein kann und sechs bis acht Zoll lang wird. Ihre mandelförmigen, seelenvollen Augen und heruntergefallenen Ohren ist ein Hauptmerkmal der Havaneser. Ihre Körper sind klein, aber kräftig mit kurzen, aber federnden und temperamentvollen Beinen. Ihr Schwanz kräuselt sich und fällt über den Rücken.

Havanesische Farben

Die Farbvariationen der Havaneser Rasse sind riesig und Mäntel werden in jedem Schatten und unter der Sonne akzeptiert!  Ihr Fell kann fest, verdünnt, gestromt, gesattelt, dreifarbig, scheckig und mehr sein. Ihre Augen sind meist braun, aber unter den schwarzen und grauen Hunden sind blaugrüne Augen zu sehen.

Havaneser Entwicklung und Training

Wie alle Hunde sollten auch die Havaneser eine angemessene Ausbildung erhalten. Havaneser Hunde sind intelligent, aufmerksam und lernen schnell. Eine allgemeine Ausbildung trägt sowohl zum allgemeinen Glück Ihres Hundes als auch zu Ihrem eigenen bei. Die Rasse gilt als guter Schwimmer.

Als mäßig aktiver kleiner Hund sollte sich der Havaneser täglich bewegen, braucht aber nicht viel davon. Mit den richtigen Anschlüssen für ihre Energie begnügen sich diese Hunde damit, auf dem Schoß zu kuscheln oder im Haus zu spielen.

Havaneser Pflegehaltung

Ihre Haare können bis zum Boden wachsen. Dies ist ein Schlüsselfaktor für ihre Schönheit und eine Überlegung zur Pflege! Bei so langen Haaren ist das Ausscheiden havanesischer Hunde überraschenderweise nicht so schlimm.

Baden

Sie müssen auch gelegentlich mit einem hochwertigen Hunde-Shampoo baden.Bei helleren Hunden müssen Sie besonders vorsichtig sein, um die Augen zu reinigen, damit sich keine Tränenflecken bilden.Wie alle Rassen müssen auch diese Welpen ihre Nägel regelmäßig schneiden und ihre Ohren überprüft und gereinigt werden, um zu verhindern, dass sich Feuchtigkeit und Wachs ansammeln und Infektionen verursachen.

Fell

Das lange Fell vom Havaneser zwingt uns, sehr aufmerksam auf die Hygiene und den Zustand seines Fells zu achten,da es sehr empfindlich ist. Wenn Sie einen Havaneser mit kurzem Haar bevorzugen, müssen Sie ihn nur zu einem Hundefriseur bringen. Auf diese Weise werden Sie nicht so viele Ärger haben, wenn es um das Kämmen und die Pflege Ihrer Haare geht.

Wie kämmt man einen Havaneser?

Das erste, was Sie beachten müssen, ist, dass diese Rasse vor und nach dem Baden gebürstet werden muss. Der Grund ist einfach: Aufgrund der Dichte des Fells, wenn wir warten, bis es nass ist, um es zu kämmen, wird es viel schwieriger sein, die Knoten zu entwirren.

Am besten kämmt man einen Havaneser, indem man ihn auf der Seite und einer ebenen Fläche ablegt. Verwenden Sie ein Nadelkamm. Dieser Kamm ist speziell für langes Haar entwickelt worden, da er neben dem Kämmen auch das tote Haar der oberflächlichsten Schicht mitschleppt.

Gesundheit und Pflege

Wenige häufige Krankheiten bei der Hunderasse Havaneser

Ihr Züchter sollte alle ersten Schüsse und Untersuchungen Ihres Welpen erhalten haben, aber es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem Tierarzt die  empfohlenen Routinekontrollen durchführen. Die Gesunderhaltung Ihres Hundes durch routinemäßige tierärztliche Untersuchungen hilft, Ihren Havaneser gesund zu halten. Regelmäßige Kontrollen bedeuten, je früher medizinische Beschwerden erkannt werden, desto einfacher und schneller können sie behandelt werden.

Achten Sie besonders beim Kauf auf genetisch veranlagte Probleme und lasse Sie es zur Sicherheit im von einem Tierarzt durchchecken.

Dies ist ein kurzer Überblick über Krankheiten die für einen Havaneser typisch sind:

Es gibt einige gesundheitliche Probleme, die bei dieser Rasse zu beachten sind. Die häufigsten sind orthopädisch und beinhalten:

Osteochondrodysplasie – Eine unsachgemäße Knochenbildung, die zu strukturellen Asymmetrien oder kleiner Statur führen kann.

Legg Calve Perthes Disease (LCPD) – Eine schlechte Durchblutung des Oberschenkelkopfes führt dazu, dass dieser im Laufe der Zeit abbaut und die Ausrichtung des Beines (der Beine) beeinträchtigt wird.

Patella (Kniescheibe) Luxation – Die Kniescheibe verschwindet.

Hüftdysplasie – Die Fehlentwicklung des Hüftgelenks. Es kann schmerzhaft sein, den Gang beeinträchtigen und Arthritis verursachen.

Hier findest Du die neuesten Blog-Beiträge

Steuer und Versicherung

Vorweg ist bereits zu erläutern, dass Versicherungen aller Art sich immer mehr für Sie und für Ihr Tier lohnen.

In Bezug auf den Australian Shepherds kommt eines klar hervor: Er ist ein ausgezeichneter Rassehund, der trotzdem mit seinen Wehwehchen zu kämpfen hat und vor allem durch seinen Dickkopf und Trieb gerne etwas anrichtet.

Hundekrankenversicherung

Sie müssen wissen: Der Instinkt steckt noch tief in ihm und muss deswegen gut “abgesichert” sein! Des Weiteren ist es ratsam, sobald beispielsweise gewisse rassespezifische Erkrankungen oder weitere Krankheitsbilder diagnostiziert worden sind, eine Hundekrankenversicherung abzuschließen.

Beachten Sie eine Hundekrankenversicherung muss vor der Diagnose einer Krankheit abgeschlossen werden!

Wozu brauche ich eine Hundekrankenversicherung?

Eine Versicherung entlastet ein finanzielles Risiko, wenn unerwartete und besonders hohe Kosten durch Erkrankung und Unfall entstehen. Eine Versicherung ist aus diesem Grund mehr als ratsam, da somit das finanzielle Risiko entlastet wird. Jeder Hund zwischen 8 Wochen und 7 Jahren ist berechtigt, krankenversichert zu sein. Dabei steht auch dem Halter frei, welcher Tierarzt den Vierbeiner behandelt. Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität der Tarife, da der Besitzer entscheidet, in welchem Umfang der Hund abzusichern ist.

In der Tierkrankenverischerung gibt es je nach Bedarf verschieden Tarifarten, so beziehen sich mache nur auf Unfälle und andere auf Unfälle und Krankheiten. Die Versicherungsprämie/beitrag hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  • Alter des Hundes
  • Hunderasse
  • Gesundheitszustand
  • Vorerkrankungen

Einen Versicherungsschutz bekommen Sie schon für kleine Welpen von 8 Wochen.

Tierhaftpflichtversicherung

Wie bereits erwähnt haften Hundebesitzer unbegrenzt für die Schäden Ihres Hundes. In einigen Bundesländern ist die Tierhalterhaftplfichtversicherung eine Pflichtversicherung hier sind einige Beispiele für welche Art von Schaden eine Tierhalterhaftplfichtversicherung aufkommt:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Eine Hundehaftplfichtversicherung bekommen Sie schon für wenig Geld.

Nach oben