Shih Tzu

Australien Shepherd

Inhalte

Steckbrief Shih Tzu

Die Persönlichkeit des Shih Tzu ist enorm anziehend, und selbst widerwillige Hundebeobachter können dieser Rasse nur schwer widerstehen. Der Shih Tzu lässt einfach nicht zu, dass jemand sie ignoriert. Sie wurden gezüchtet, um ein freundlicher Begleiter zu sein – sie jagen nicht, treiben keine Herden oder bewachen sie – und das sind sie auch. Sie lieben nichts mehr, als Freunde und Fremde gleichermaßen zu treffen und zu begrüßen. Verlassen Sie sich darauf, dass ein Shih Tzu überall, wo sie hingehen, Freunde findet.

Dir gefällt diese Seite, dann teile Sie gerne mit Freunden!

Geschichte Shih Tzu

Seit Jahrhunderten werden in China Hunde in verschiedenen Größen, Formen und Farben gezüchtet. Aufzeichnungen belegen die Existenz von kurzen, quadratischen, „unter dem Tisch“ liegenden Hunden aus mindestens 1000 v. Chr. Durch das Zusammenfügen von historischen Fakten und dokumentierten Aufzeichnungen ist es bis zu einem gewissen Grad möglich, die Entwicklung der Zucht von Hunden in China zu verfolgen, die wahrscheinlich die Vorfahren des heutigen Shih Tzu sind.

Die Abstammung des Shih Tzu ist ziemlich obskur, aber es ist wahrscheinlich, dass die Rasse hauptsächlich tibetischen Ursprungs ist. Die Geschichte der tibetischen „Löwenhunde“ ist mit den Lehren des Buddhismus verwoben, der seinen Ursprung in Indien hat. Der Löwe war eng mit dem Buddhismus verbunden, aber der Löwe war nicht in China beheimatet, so dass die chinesischen und tibetischen Lamas ihre Spielzeughunde so züchteten, dass sie Löwen ähnelten. Der Shih Tzu (dessen Name „Löwe“ bedeutet) soll die älteste und kleinste Variante der tibetischen „heiligen Hunde“ gewesen sein und weist eine gewisse Ähnlichkeit mit anderen tibetischen Rassen auf. Während eines Großteils der langen und illustren Geschichte Chinas war die Zucht des kleinen „Löwenhundes“ ein beliebter Zeitvertreib der nachfolgenden kaiserlichen Herrscher.

Vor dem Jahr 624 n. Chr. zeigen Dokumente, dass kleine Hunde aus Malta, der Türkei, Griechenland und Persien als Geschenke an die regierenden chinesischen Kaiser exportiert wurden. Es ist wahrscheinlich, dass die ersten kleinen tibetischen Löwenhunde, von denen der Shih Tzu wahrscheinlich abstammt, während der Qing (Ch’ing)-Dynastie (1644-62) als Tribut von den Groß-Lamas an den chinesischen Kaiserhof nach China kamen und dass die Chinesen diese tibetischen Hunde mit den frühen westlichen Importen sowie mit dem Mops und den Pekinesen gekreuzt haben.

Der Shih Tzu wurde gezüchtet, um um den Palast des Kaisers von China herum zu sitzen und zu bellen, wenn sich Menschen oder Tiere näherten: Dies sollte angeblich die Menschen auf die Anwesenheit unerwünschter Besucher aufmerksam machen. Doch schon bald wurde der Shih Tzu am kaiserlich chinesischen Hof als Begleithund und nicht als Arbeitshund beliebt.

Die Rasse wurde so verehrt, dass sich die Chinesen viele Jahre lang, nachdem sie mit dem Westen Handel trieben, weigerten, die kleinen Hunde zu verkaufen oder gar wegzugeben. Die Existenz des Shih Tzu, wie wir ihn heute kennen, ist der Kaiserinwitwe Cixi (T’zu Hsi) zu verdanken, deren Zwinger von Möpsen, Pekinesen und Shih Tzu weltberühmt war.

Obwohl sie den Zwinger zu Lebzeiten sorgfältig beaufsichtigte und versuchte, die drei kaiserlichen Rassen getrennt zu halten, wurde die eigentliche Zucht von Palasteunuchen durchgeführt, die die Rassen heimlich kreuzten, um sie zu verkleinern und ungewöhnliche und wünschenswerte Abzeichen zu erhalten. Nach ihrem Tod im Jahr 1908 wurden die Zwinger zerstreut und die Palastzucht wurde planlos. Ein Teil der Zucht wurde immer noch von Privatpersonen betrieben und Exemplare wurden ausgestellt, aber es war fast unmöglich, die Hunde zu erwerben. Erst 1930 wurde das erste Paar nach England exportiert. Soweit bekannt ist, ist die Rasse in China nach der kommunistischen Revolution ausgestorben.

Sieben Rüden und sieben Hündinnen bilden den Genpool aller existierenden Shih Tzu. Zu diesen vierzehn gehören der Peking-Rüde, der 1952 in England in einer zugelassenen Kreuzung verwendet wurde, drei Shih Tzu wurden aus China importiert und acht weitere zwischen 1933 und 1959 nach England eingeführt. Drei weitere Shih Tzu wurden 1932 aus China importiert, darunter eine Hündin, die als einzige im Kaiserpalast gezüchtete Shih Tzu-Hündin in die westliche Welt gelangte.

Zurückgekehrte Militärangehörige brachten einige der ersten Shih Tzu in den späten 1940er und 1950er Jahren in die Vereinigten Staaten und begannen mit Zuchtprogrammen. Die einzigartige Schönheit und das herausragende Temperament dieser „neuen“ Rasse fanden schnell Gefallen bei den Liebhabern.  Die Shih Tzu wurde 1946 in Großbritannien und 1969 vom AKC in den Vereinigten Staaten anerkannt. Vom ersten Tag der formellen Anerkennung durch den AKC (1. September 1969) an katapultierte sich der Shih Tzu von einer relativ unbekannten Rasse zu einem der glamourösesten und beliebtesten aller hündischen Gefährten.

Charkater & Haltung Shih Tzu

Das Temperament eines Shih Tzu verändert sich mit dem Erwachsen werden drastisch. Im Allgemeinen ist diese Rasse, aber fast immer sehr vertrauensselig.

Das bedeutet, dass sie Fremden in den Schoß springen oder sich kopfüber in einen freundschaftlichen Kampf mit einem anderen Hund stürzen, unabhängig davon, ob dieser Hund die Aufmerksamkeit will oder nicht. Das fällt auf ihre Persönlichkeit zurück, da sie ein extrem selbstbewusste Wesen haben und sich nicht schämen, sich auszudrücken oder Laut zu werden.

Wenn es einen Nutzen gibt, den ein Shih Tzu neben Ihrem treuen kleinen Begleiter haben kann, dann ist es ein Therapiehund. Ihre allgemeine Aura ist glücklich, und sie haben einen Hauch von unzerstörbarer Fröhlichkeit, der ihnen wie ein Schatten folgt. Ihr ansteckender Wunsch nach Liebe und danach, sie auf die gleiche Weise zurückzugeben, erzeugt ein besonnenes, liebenswertes Temperament.

Diese Rasse ist nicht unbedingt erregbar, da sie enthusiastisch sind. Sie sollten nie versnobt oder aggressiv gegenüber anderen (oder ihrem Besitzer) sein und im Allgemeinen Eigenschaften aufweisen, die größere Hunde widerspiegeln. Sie haben keinen natürlichen Hang zum Ärger und sind nicht leicht zu erregen, obwohl sie ein wenig verwirrt sein können, wenn Menschen ihre gleiche Leidenschaft für das Leben nicht erwidern.

Die Shih Tzu – in ihren Welpenjahren – wollen sich mit dem Kopf voran auf so ziemlich alles werfen. Ihr unglaublich energisches Temperament in diesem Alter kann sie sicherlich zu einer Handvoll machen.

Sie wollen alle Fremden kennen lernen, sich anderen Hunden von sich aus vorstellen und über weite Strecken springen (z.B. vom Boden zur Couch oder auf den Tisch).

Mit zunehmendem Alter lässt diese übereifrige Aufregung nach, und an ihrer Stelle ruht der ruhige, liebevolle und wohlerzogene Shih Tzu, den die alten chinesischen Könige an ihrer Seite hielten. Irgendwann müssen Sie vielleicht sogar zum Motivator für Ihren Hund werden, denn er wird einen gemütlichen Platz auf der Couch finden und beschließen, dass dies sein Platz ist, an dem er sich stundenlang aufhält.

Wenn es etwas Negatives an dem natürlichen Temperament des Shih Tzu gibt, dann ist es, dass seine menschenbezogenen Neigungen ihn sehr anhänglich machen können. Er ist zwar ein Spielzeughund, der selbst in die kleinste Wohnung passt, aber sein Wunsch zu lieben und geliebt zu werden kann in Abwesenheit seines Besitzers zu extremer Trennungsangst führen.

Wenn Sie jemand sind, der nicht jeden Tag die richtige Zeit hat, sich um seinen Hund zu kümmern, dann wissen Sie, dass die Abwesenheit eines winzig kleinen, liebenswerten Shih Tzu im Haus zwar attraktiv sein mag, dass aber Ihre Abwesenheit wiederum einen sehr ängstlichen, selbstzerstörerischen und unglücklichen Hund hervorrufen kann.

Natürlich kommt diese „negative“ Eigenschaft, die sie zum Ausdruck bringen, von einem Ort, an dem sie einfach nur lieben wollen, aber sie sind sicherlich eine Rasse, die unter Trennungsangst leidet. Im Großen und Ganzen ist das Temperament eines Shih Tzu jedoch ganz anders als das, was Spielzeugrassen normalerweise aufweisen. Sie sind in ihrer Jugend erregbar, besonnen, glücklich und unentschuldbar vertrauensvoll.

Facebook
Facebook

Welche Arten von Hundefutter gibt es?

Zunächst ist hierbei anzudeuten: Es gibt kein Futter, das es spezifisch nur für eine Rasse gibt! Ziel ist es dennoch, ein Futter zu finden, was so nah wie möglich die individuellen Bedürfnisse eines Hundes befriedigt und ihn reichlich mit Nährstoffen versorgt und vor allem die Gesundheit unterstützt. Letztendlich ist die Nahrung der ausschlaggebende Grundbaustein für das Wohlergehen Ihres Vierbeiner. Somit ist es nicht übertrieben anzunehmen, dass die korrekte Ernährung mit das Beste ist, was Sie für Ihren Hund tun können.

Folgende Futterkategorien sind dabei vorweg zu unterteilen:

  •  Nassfutter
  •  Trockenfutter
  •  Mischfutter

Worauf es ankommt!

Shih Tzu ist ein kleiner Hund mit recht unberechenbarem Fressverhalten. Im Vergleich zu verschiedenen anderen Spielzeugrassen frisst diese Rasse eine große Menge an Nahrung. Einige Shih-Tzu-Hunde sind wählerische Esser, während andere mit offenem Herzen essen können. Es ist sehr wichtig, Ihrem Hund Qualitätsmahlzeiten zu füttern, um sicherzustellen, dass Ihr Hund in Form bleibt und ein langes und gesundes Leben führt.

Hundefutter Vielfalt

Nassfutter vor dehydrierung

Allgemein ist es ratsam, sich an dem Nassfutter zu orientieren, da es nicht nur natürlicher und fleischhaltiger ist, sondern den Hund auch mit ausreichend Wasser versorgt, da gerade viele Hunde oftmals dehydriert sind.

Diese Futterarten werden wie bereits bekannt verzehrfertig in Dosen, Verpackungen,Fachgeschäften oder Supermärkten verkauft. Diese Arten können des Weiteren nochmals unterteilt werden und richten sich an spezielle Bedürfnisse des Hundes. Somit gibt es​ “Spezialfutter”​, das in allen Futterarten erhältlich ist. Häufige Zielgruppen dabei sind:

  • Welpen
  • übergewichtige/untergewichtige Hunde
  • Hunde mit Zahnproblemen (sehr häufiges Problem)
  • Hundefutter ohne Getreide (bei Unverträglichkeit)
  • Futter ohne Tierversuche und auf natürlicher Basis (stark wachsende Beliebtheit)

Die Nahrungsmenge, die einem Shih Tzu verabreicht werden sollte, hängt von seinem Alter, seinem Aktivitätsniveau, seinem Stoffwechsel und seinem Körperbau ab. Mehr informationen finden Sie in unsere ,,Futtertabelle,,. Es gibt auch einen Unterschied in den Kalorien der verschiedenen Nahrungsmittel, die Sie Ihrem Hund füttern.

Im Welpen Alter bekommt Ihr Shih Tzu größe Portionen zum essen. Der Grund dafür liegt auf der Hand, dass Welpen ein höheres Aktivitätsniveau haben und mehr Kalorien für ihr Wachstum benötigen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hund wiegen und das Gewicht kontrollieren, sollten Unstimmigkeiten am Gewicht vorliegen, ist es empfehlenswert die Portionen nach Bedarf zu verkleinern oder zu erhöhen.

Wie oft sollte ich meinen Shih Tzu füttern?

Es ist sehr wichtig zu kontrollieren, wie viel und wie oft Sie Ihrem Hund füttern, da diese Hunde zu Fettleibigkeit neigen. Geben Sie Ihrem Hund nicht den ganzen Tag Zugang zu Futter, um damit sicherzustellen, dass Ihr Hund nicht fettleibig wird. Um speziell auf die Häufigkeit der Mahlzeiten einzugehen, sollte ein Shih Tzu in den ersten sechs Monaten viermal am Tag gefüttert werden. Nach sechs Monaten sind zwei Mahlzeiten pro Tag am besten geeignet.

Wichtige Nährstoffe in der Ernährung?

Da diese Hunde mit größerer Wahrscheinlichkeit fettleibig werden als andere Hunde, wird ein zu hoher Kohlenhydratanteil im Futter nicht empfohlen. Wie alle anderen Hunde benötigen auch diese Hunde eine gute Menge an Protein für ein gesundes Wachstum. Hühnermehl, Huhn, Truthahn und Eier sind die Hauptquellen für mageres Protein für einen Tzu.

Auch Fisch ist für diese Hunde ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Mahlzeit, da er ebenfalls eine gute Quelle für Protein und gesunde Fette ist. Süßkartoffeln, Hafer, Reis und Gerste können gesunde Quellen für Kohlenhydrate sein, die für Shih Tzus erforderlich sind. Gemüse kann verabreicht werden, um den Bedarf an Mineralien und Vitaminen zu decken.

Kostenlose Ernährungsberatung

Die Richtige Ernährung ist sehr wichtig für deinen Hund. Oftmals ist es nicht klar ersichtlich wie man den Hund passend genau Füttern soll und mit, welcher Menge. Wir von Hundefutter-Helden Helfen Dir zu 100% Kostenlos!

Gerne unterstützen wir unsere Community bei allen Fragen zum Thema Hundefutter.

Welches Futter erfüllt diese Anforderungen? Unsere Meinung!

Das schwedische Tierfutter Anifit ist hierbei zu empfehlen und anzumerken. Sie fokussieren auf eine natürliche Ernährung der Hunde und Katzen und gehören somit zu den B.A.R.F. Produkten (biologisch artgerechtes rohes Futter).

Hundefutter Rechner Shih Tzu

Hundefutterbedarf  Shih Tzu

Viele Besitzer machen sich keine große Gedanken über die Ernährung Ihres Hundes. “Es gibt schließlich zahlreiche Marken, die eine Vielfalt an Produkten anbieten, wobei die Vierbeiner buchstäblich alles verschlingen, was ihnen vorgeworfen wird – und sie sind glücklich damit!”

AlterWelpe1-2 Jahre3-7 Jahreüber 7 Jahre
Idealgewicht4Kg7Kg8Kg9Kg
Bewegungsmuffel100g146g159g145g
SpaziergängerWelpenschutz146g159g145g
SportlerWelpenschutzKein SportlerKein SportlerKein Sportler

Diese Annahme ist schlichtweg falsch und sollte einen Weg aus den Köpfen der Hundebesitzer finden, da es heutzutage längst nicht mehr darauf ankommt, einen leckeren Snack anzubieten. Somit sollten Sie sich ernsthafte Gedanken über eine ausgewogene, rassespezifische Ernährung machen. Unsere Hundefutter Rechner soll Ihnen Helfen, den Bedarf an Hundefutter Ihres Vierbeiners zu errechnen.

Bei Fragen stehen wir gerne unter folgender Email zur Verfügung: info@hundefutter-helden.de

Aussehen

  • Größe: männlich 20-28 cm, weiblich: 20-26 cm
  • Durchschnittsgewicht: Männlich: 4-9kg, weiblich: 4-8kg

Der Shih Tzu ist ein kräftiger kleiner Hund . Die Rasse hat eine breiten, runden Schädel. Der Mund oder auch die Schnauze ist leicht quadratisch mit einem Unterbiss. Das Fell umrahmt ihr Gesicht, sollte aber ihre großen, ausdrucksstarken Augen nicht verdecken. Die stark behaarten Ohren des Hundes hängen im Allgemeinen wie Anhänger herunter, und der Schwanz wird in einer Kurve über den Rücken gehalten und ist ebenfalls stark gefiedert.

Das traditionelle Ausstellungshaar der Rasse Shih Tzu ist lang  und typischerweise gepflegt, obwohl einige eine leichte Welle im Fell haben können. Ein Haarknoten wird fast immer verwendet, um zu verhindern, dass das Haar das Gesicht bedeckt, und ist als solcher im offiziellen Rassestandard des American Kennel Club aufgeführt. Diese Rasse gibt es in vielen Farben, von schwarz bis weiß und alles dazwischen, und schwarze Abzeichen, lohfarbene Abzeichen und schwarze Masken sind für diese Rasse als akzeptabel anerkannt.

Das elegante Fell erfordert auch viel Pflege, um zu verhindern, dass ernsthafte Verfilzungen das Fell verfilzen und die darunter liegende Haut schädigen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Besitzer dafür, es in einem Stil zu trimmen, der als Welpen- oder Teddybärenschnitt bekannt ist.

Shih Tzu Entwicklung und Training

Bitte machen Sie nicht den Fehler zu glauben, dass das Shih-Tzu-Training unnötig sei. Als Welpe folgt der  Shih-Tzu-Ihnen überall hin, sie kommen, wenn Sie gerufen werden und benehmen sich. Sie eifern Ihnen, ihrem Besitzer, nach und bemühen sich sehr, sich Ihrem Haushalt und Ihren Standards anzupassen. Aber Welpen bleiben nicht lange Welpen. Die Shih Tzus bleiben allerdings nicht ewig klein und können spätestens zu diesem Zeitpunkt auch  geduldigste Besitzer stressen.

Überraschende Verhaltensweisen treten auf, z.B. wenn der süße kleine Schatten, der Ihnen überallhin gefolgt ist, jetzt die bewusste Entscheidung trifft, Ihren Ruf zu ignorieren. Wie wir alle wissen, haben Heranwachsende einen eigenen Willen. Teenager, ob sie nun Hunde oder Menschen sind, können eine Herausforderung sein, und wenn kein Training stattfindet, können diese jugendlichen Shih Tzu Sie ägern. Shih-Tzu-Hunde haben den Ruf im Alter stur zu sein.

Routine- und Einbruchsmethoden

Beginnen Sie ein Training  mit Routinemethoden. (Kisten-Training, Außentöpfchen, Binden-Training). Das Kisten-Training eines Shih Tzu-Welpen ist eine Methode, die viele Tzu-Eltern anwenden, um ihren Hund stubenrein zu machen.

Sozialisierung

Der wichtigste Part im Training ist die Sozialisierung – das Kennenlernen neuer Menschen, Orte, Dinge und anderer Hunde.

Sozialisierung bedeutet, Ihren neuen Welpen an all die Dinge zu gewöhnen, denen er wahrscheinlich in seinem Leben begegnen wird, und sollte ein wichtiger Teil Ihrer Shih-Tzu-Ausbildung sein.

Beim  Shih Tzu beginnen wir mit der Sozialisierung sehr früh – normalerweise am zweiten Lebenstag. Führen Sie die Welpen an neuen Geräuschen, neue Menschen, neue Texturen und Oberflächen heran. Es empfiehlt sich auch dem Welpen mit Gegenständen in der Umgebung einzuführen, denen ein typischer Shih-Tzu-Hund begegnen könnte, wie Regenschirme, Menschen mit Hüten und Stiefel. Aber die Sozialisierung bei  Shih Tzu ist nur ein Anfang. Welpen müssen an all die besonderen Dinge herangeführt werden, die Teil ihres Lebens werden. Für ein strukturiertes Training empfiehlt sich eine Hundeschule.

Shih Tzu Pflegehaltung

Die richtige Pflege eines Shih Tzu besteht zwar aus einer ganzen Reihe von Komponenten, aber jede für sich genommen ist nicht übermäßig kompliziert.

Der Schlüssel liegt darin, genau zu wissen, was zu tun ist, warum es getan werden sollte, wann jede Aufgabe zu erledigen ist und welche Produkte und Hilfsmittel am besten zu verwenden sind.

In diesem Abschnitt erfahren Sie alles, was Sie darüber wissen müssen. Das Ziel wird sein, dass Sie sich wohl fühlen, wenn Sie einen Zeitplan einhalten, der dazu führt, dass Ihr Shih Tzu so schön aussieht, wie er oder sie aussehen soll.
Sie werden feststellen, dass Ihr Shih Tzu gesünder als je zuvor sein wird, fantastisch riecht und wie ein kleiner Prinz oder eine kleine Prinzessin aussieht, sobald Sie in einen Pflege-Rhythmus verfallen und diesen einhalten.

Bürsten eines Shih Tzu

Das Bürsten ist die Aufgabe, die am häufigsten mit der Körperpflege gleichgesetzt wird, und es ist in der Tat ein sehr wichtiger Teil, damit Ihr Shih Tzu gut aussieht, mit gesunder Haut und gesundem Fell.

Es gibt viele Vorteile, wenn Sie Ihren Shih Tzu regelmäßig bürsten:

  • Es regt die Durchblutung an, was dazu beiträgt, dem Haarstamm, der Haarwurzel und der Haarzwiebel Nährstoffe zuzuführen.
  • Es entfernt Ablagerungen.
  • Es verteilt natürliche Körperöle, um zu verhindern, dass sie sich an den Wurzeln ansammeln, und führt in Verbindung mit einer guten Bürste zu einem glänzenden, elastischen und starken Fell.
  • Es trennt die Haare, um Verfilzungen fernzuhalten.
  • Es ist Ihre Gelegenheit, das Fell mit einem Fellspray zu erfrischen (mehr dazu weiter vorne), das selbst eine ganze Reihe entscheidender Vorteile hat.

Die Pflege des Fells besteht aus 3 Elementen:

1. Kämmen – Bei mittlerem und langem Fell sowohl vor als auch nach dem Bürsten. Das erste Kämmen trennt die Haare und ermöglicht es Ihnen, das Fell auf eventuelle Verfilzungen zu überprüfen. Das letzte Kämmen gibt dem Fell ein fertiges Aussehen. Das Gesichtskämmen wird für alle Felle durchgeführt, da die Bürsten kleine Bereiche des Gesichts nicht erreichen können.

2. Bürsten – Zur Pflege aller oben unter „Vorteile des regelmäßigen Bürstens“ genannten Elemente.
3. Spritzen – Sie möchten kein trockenes Fell bürsten. Dies kann statische Elektrizität verursachen, die zum Haarbruch führt. Das Spritzen wird dies verhindern.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von wichtigen Vorteilen, die dazu beitragen, das Fell Ihres Shih Tzu außerordentlich gesund zu erhalten. Ganz gleich, wie lang das Fell Ihres Welpen oder Hundes ist, ein hochwertiger Spritz hält es gesund:
Hilft, Spliss zu vermeiden
Schützen Sie den Mantel vor Kontaktreibung
Bieten Sie eine Schicht Schutz vor den Elementen (trockene Luft, Trümmer)
Dem Fell Feuchtigkeit zuführen, um es gesund zu halten
Haben Sie den zusätzlichen Bonus, Ihren Shih Tzu frisch und sauber riechen zu lassen
Personen mit Sonnenschutz und Schutz vor UV-Strahlen im Sommer
Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass das Bürsten eine Reihe von Vorteilen hat. Dadurch wird Ihr Shih Tzu fantastisch aussehen und zu einem starken, gesunden Fell führen.
Die Reihenfolge wird sein: Kämmen, bürsten, kämmen und leicht spritzen, während Sie gehen.

Bitte beachten Sie: Sie wollen es mit der Leave-in-Spülung nicht übertreiben (wenn Sie das tun, kann dies dazu führen, dass das Fell überladen und „klebrig“ wird; machen Sie stattdessen einfach ein leichtes Sprühen.

Sie werden in Abschnitten arbeiten, die Flasche 13-15 cm entfernt halten, mit einem schnellen Spritzer in der Nähe der Wurzeln, und dann bis zu den Spitzen hinunter bürsten.

Wenn Ihr Shih Tzu ein kurzes Fell hat, sprühen Sie den Leave-in auf die Bürste, während Sie arbeiten. Wenn Sie fertig sind, sprühen Sie etwas davon auf Ihre Hände und kratzen Sie die Haarspitzen zusammen.
Wenn Sie eine Matte finden: Eine Matte, auch als Knäuel bezeichnet, ist ein Knoten im Haar. Dies ist beim Shih Tzu nicht ungewöhnlich, da das Fell aus Haaren (nicht aus Fell) besteht und ziemlich schnell wächst. Der größte Grund für die Entstehung von Matten ist das Fehlen von routinemäßigem Bürsten.

Um ein Knäuel zu entfernen, können Sie Ihre Hände entweder mit der von Ihnen gewählten Leave-in-Spülung oder mit der Shih-Tzu-Badespülung befeuchten und versuchen, den Knoten von Hand oder mit einem feinzahnigen Kamm herauszuarbeiten.

Wenn es nicht möglich ist, den Knoten zu lösen, ist die nächste Möglichkeit, einen Entmattierungskamm zu verwenden. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug mit gezackten Klingen, die einen Knoten entfernen, ohne den Rest des Fells zu beschädigen. Es wird empfohlen, einen möglichst kleinen Entmattierungskamm zu verwenden.

Pfoten- und Nasenpflege

Dies ist ein sehr übersehener Bereich der Körperpflege. Wenn Sie über die Teile eines Shih Tzu nachdenken, die am anfälligsten für die Elemente sind, welche wären das? Die Nase und die Pfoten. Diese Bereiche werden mit ziemlich viel Material bombardiert.

Die Nase bekommt im Sommer oft die volle Wucht der Sonne ab. Im Winter werden die Nasen durch die kalte, trockene Luft oft rissig.

Die Pfoten sind dem Laufen über allerlei Gelände ausgesetzt. Im Sommer gibt es heiße Oberflächen, mit denen sie zu kämpfen haben. Im Winter gibt es eisige Bodenoberflächen, Eisschmelzchemikalien und Schneeballschlachten (Eis oder Schnee, der sich zwischen den Pfotenballen oder Zehen verkeilt). Das ganze Jahr über gibt es winzige Sandkörner, die auf der Pfotenhaut ziemlich knirschend sein können.

Nasenbalsam:

Wenn die Nase Ihres Shih Tzu trocken aussieht, verwenden Sie einen hochwertigen Nasenbalsam. Ein guter Balsam wird sowohl die Nase schützen als auch alle Probleme (Austrocknen, Schälen und sogar Risse) heilen. Hierfür ist der Schnuller von Natural Dog Company fantastisch. Wenden Sie diesen Schnuller wöchentlich zur Pflege an. Wenn Ihr Shih Tzu Probleme mit Schälen oder Rissen hat, kann die dreimalige Anwendung die meisten Probleme heilen.
Um die Pfoten Ihres Shih Tzu zu schützen, hilft ein qualitativ hochwertiges Pfotenwachs, die Traktion zu gewährleisten und fügt eine atmungsaktive Schutzschicht von jeder Lauffläche hinzu. Wenn Ihr Shih Tzu trocken ist oder Risse aufweist oder die äußere Schicht beschädigt ist, wird ein gutes Pfotenwachs die Heilung fördern. Musher’s Secret ist eine ausgezeichnete Wahl.

Es ist nicht fettend, zieht schnell ein, und je nachdem, wie viel Ihr kleiner Junge oder Ihr Mädchen im Freien geht, muss es nur alle 1 bis 2 Wochen aufgetragen werden. Wenn es Probleme wie Schälen und Risse gibt, tragen Sie es bis zu dreimal täglich auf, und zwar nachts, kurz bevor Ihr Hund schlafen geht.

Nagel Trimmen eines Shih Tzu

Die Nägel eines Shih Tzu müssen etwa alle 6 Wochen geschnitten werden. Der genaue Zeitpunkt hängt jedoch stark davon ab, auf welcher Art von Untergrund Ihr Shih Tzu läuft. Normalerweise führt das Gehen über Bürgersteig und anderes hartes Gelände zu einem natürlichen Abfeilen, das die Zeit des Beschneidens verlängern kann.

Sie sollten dies genau im Auge behalten, denn wenn die Nägel zu lange herauswachsen, können sie sich wieder nach innen biegen. Dies kann ziemliche Schmerzen verursachen und erfordert oft einen Gang zum Pfleger oder Tierarzt.
Wenn Sie das „Klick-Klack“ der Nägel hören können, wenn Ihr Shih Tzu auf hartem Boden geht, ist dies Ihr Zeichen dafür, dass es Zeit für einen Schnitt ist.

Es kommt sehr häufig vor, dass die Besitzer nervös sind, wenn sie diese Pflegeaufgabe übernehmen. Manche Hunde sitzen einfach nicht still genug. Und so oder so ist es normal, dass ein gewisses Unbehagen in Bezug auf zu kurzes Schneiden und das Treffen des Schnellen (die Vene, die in der Mitte des Nagels verläuft und die, wenn sie geschnitten wird, ziemlich stark blutet) auftritt.

Aus diesem Grund können Sie sich dafür entscheiden, dies von einem Groomer erledigen zu lassen, oder Sie können es mit einem elektronischen Nagelfeiler versuchen. Dies sind hilfreiche kleine Werkzeuge, die Schleifbänder verwenden, um die Nägel schnell abzuschleifen.

Es hat eine gute Größe für Spielzeugrassen, hat 2 Umdrehungsgeschwindigkeiten, so dass Sie in Etappen feilen können, und das mitgelieferte Schleifband ist perfekt für die meisten Shih Tzu. Wenn Sie einen Welpen oder einen kleineren Shih Tzu haben, sollten Sie sich zusätzlich das Schleifband mit 100 bis 120 Körnern besorgen.

Gesundheit und Pflege

Der Shih Tzu hat eine Lebenserwartung zwischen zehn und 18 Jahren. Wie die meisten winzigen Hunde hat die Rasse jedoch einige gesundheitliche Probleme, auf die Sie achten sollten.

Achten Sie besonders beim Kauf auf genetisch veranlagte Probleme und lasse Sie es zur Sicherheit im von einem Tierarzt durchchecken.

Dies ist ein kurzer Überblick über Krankheiten die für einen Shih Tzu typisch sind:

Shih Tzus sind im Allgemeinen gesund, aber wie alle Hunderassen sind sie anfällig für bestimmte Zustände und Krankheiten:

Allergien sind eine häufige Erkrankung bei Hunden. Es gibt drei Haupttypen: Nahrungsmittelallergien, die behandelt werden, indem bestimmte Nahrungsmittel aus der Nahrung des Hundes entfernt werden; Kontaktallergien, die durch eine Reaktion auf eine topische Substanz wie Einstreu, Flohpulver, Hundeshampoo oder andere Chemikalien hervorgerufen werden; und Inhalationsallergien, die durch luftübertragene Allergene wie Pollen, Staub oder Schimmel verursacht werden. Die Behandlung kann Ernährungseinschränkungen, Medikamente und Umweltveränderungen umfassen.

Hüftdysplasie bei Hunden, eine abnorme Bildung der Hüftpfanne, die Schmerzen und Lahmheit verursachen kann.

Patellaluxation, d.h. Verrenkung (Luxation) der Kniescheibe (Patella). Das Kniegelenk (oft eines Hinterbeins) rutscht ein und aus, was Schmerzen verursacht. Dies kann lähmend sein.

Die juvenile Nierendysplasie (JRD) ist ein genetischer Defekt der Nieren, der bei jungen Hunden auftritt. Der Hund ist übermässig durstig und uriniert häufig. Er verliert an Gewicht, erbricht, und es fehlt ihm an Kraft. Gegenwärtig gibt es nur einen einzigen definitiven Test für diese Krankheit, der bei Zuchthunden durchgeführt werden kann – eine Breitkeilbiopsie der Niere, die sehr invasiv ist und ein hohes Risiko birgt. Es gibt zwar von Genetikern entwickelte Abstrich-Tests, aber bis heute scheint keiner von ihnen 100 Prozent zuverlässig zu sein.

Blasensteine und Blasenentzündungen können durch viele Faktoren verursacht werden, wie z.B. zu viel Eiweiß, Magnesium und Phosphor in der Nahrung oder lange Zeiträume zwischen dem Wasserlassen. Blasenentzündungen können durch bakterielle oder virale Infektionen verursacht werden. Wenn Ihr Shih Tzu häufig urinieren muss, blutigen Urin hat, Schwierigkeiten beim Wasserlassen zu haben scheint oder unter Appetitlosigkeit leidet, bringen Sie ihn zu einer Untersuchung zum Tierarzt.

Augen

Augenprobleme sind bei Shih Tzus nicht ungewöhnlich, da ihre großen Augen hervortreten. Zu den Erkrankungen gehören Keratitis, eine Entzündung der Hornhaut, die zu einem Hornhautgeschwür und zur Erblindung führen kann; Proptose, wenn sich der Augapfel aus der Augenhöhle löst und die Augenlider hinter dem Augapfel einklemmen; Distichiasis, ein abnormes Wachstum der Wimpern am Augenrand, das dazu führt, dass die Wimpern am Auge reiben; Ektopia cilia, ein der Distichiasis ähnlicher Zustand; progressive Netzhautatrophie, eine degenerative Erkrankung der Sehzellen der Netzhaut, die zur Blindheit fortschreitet; und trockenes Auge (Keratokonjunktivitis sicca), eine Trockenheit der Hornhaut und der Bindehaut. Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt, wenn Sie eine Rötung, Reizung oder übermäßige Tränenbildung feststellen.

Ohren

Ohrinfektionen treffen den Shih Tzu, weil seine abstehenden Ohren einen dunklen, warmen Gehörgang bilden – eine perfekte Umgebung für eine Infektion. Überprüfen und reinigen Sie die Ohren wöchentlich, um Probleme zu vermeiden.

Zähne

Erhaltene Milchzähne und Zahn- und Zahnfleischprobleme sind nicht ungewöhnlich, da die Milchzähne des Shih Tzu intakt bleiben können, wenn die bleibenden Zähne herauskommen. Manchmal ist es notwendig, dass der Tierarzt die Milchzähne entfernt. Aufgrund des untersichtigen Kiefers des Shih Tzu können auch fehlende oder falsch ausgerichtete Zähne vorhanden sein. Es ist wichtig, die Welpenzähne regelmäßig zu putzen und Zahnprobleme, wie Mundgeruch und lockere Zähne, dem Tierarzt zu melden.

Nabelbrüche sind bei Shih Tzus weit verbreitet. Häufig werden diese durch einen verzögerten Verschluss der Bauchmittellinie verursacht. Wenn die Hernie klein ist, kann sie sich mit zunehmender Reife des Welpen schließen. Manchmal ist ein chirurgischer Eingriff zur Korrektur erforderlich, meist während der Kastration oder Kastration des Welpen.

Ein portosystemischer Leber-Shunt ist eine angeborene Anomalie, bei der Blutgefäße es dem Blut ermöglichen, die Leber zu umgehen. Infolgedessen wird das Blut von der Leber nicht so gereinigt, wie es sein sollte. Eine Operation ist in der Regel die beste Behandlung.

Umgekehrtes Niesen

Umgekehrtes Niesen tritt auf, wenn der Hund übermäßig aufgeregt ist, sein Futter zu schnell schluckt oder Allergene vorhanden sind. Nasensekrete fallen auf den weichen Gaumen, wodurch dieser über die Luftröhre verschlossen wird. Der Hund gibt ein keuchendes Geräusch von sich und kann dadurch alarmiert werden. Sprechen Sie beruhigend auf sie ein und versuchen Sie, sie zur Entspannung zu bewegen, um die Episode zu verkürzen. Einige sagen, dass ein Zusammendrücken der Nasenlöcher, so dass der Hund gezwungen wird, durch den Mund zu atmen, der schnellste Weg ist, um das umgekehrte Niesen zu stoppen.

Hier findest Du die neuesten Blog-Beiträge

Tierversicherung für den Hund: Absichern für den ernstfall

Vorweg ist bereits zu erläutern, dass Versicherungen aller Art sich immer mehr für Sie und für Ihr Tier lohnen.

Wer sich für einen Hund entscheidet, braucht nicht nur viel Zeit, Platz und Geduld. Ein gewisses finanzielles Polster ist ebenso wichtig. Sei es die teure Rechnung vom Tierarzt nach einer Operation oder Schadensansprüche bei einem Personenschaden. Hier kann sowohl eine Hundehaftpflichtverbesserung als auch eine Hundekrankenversicherung Abhilfe schaffen. Warum diese Versicherungen noch weitere Vorteile hat und was es dabei unbedingt zu beachten gibt, ist in diesem Artikel zusammengefasst.

Die Hundehaftpflichtversicherung

Immer dann, wenn das eigene Tier einen Schaden verursacht, muss der Halter für diesen haften. Dann ist es natürlich eine gute Sache, wenn zuvor eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen wurde. In manchen Bundesländern ist es sogar Pflicht, eine Hundehaftpflichtversicherung zu wählen. Aktuell betrifft dies Halter aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Berlin und Hamburg.

Wer einen Listenhund bei sich zuhause hält, ist mittlerweile bundesweit dazu verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung für das Tier abzuschließen. In Zahlen ausgedrückte bedeutet das einen Betrag von etwa 50 bis 100 Euro im Jahr. Die Summe richtet sich dabei immer nach der Selbstbeteiligung im Falle eines Schadens und der vereinbarten Deckungssumme. Wer es sich also leisten kann, kann durchaus eine Selbstbeteiligung von 120 Euro oder etwas mehr wählen, da die Beiträge im Monat dann noch einmal deutlich niedriger ausfallen. Das bedeutet aber auch, dass Halter dann im Falle eines kleinen Schadens selbst aufkommen müssen.

Deckungssummen für die Hundeversicherung beachten

Bevor die Haftpflichtversicherung abgeschlossen wird, machen sich Interessierte am besten Gedanken über die Deckungssumme. Diese Summe legt einen gewissen Wert fest, bis dem die Versicherung einen Schaden übernimmt. Meist handelt es sich dabei um Summen zwischen drei und fünf Millionen Euro. In einigen Bundesländer gibt es feste Vorschriften, bis zu welcher Summe ein Schaden abgesichert sein soll.

In Niedersachsen sind Halter etwa gesetzlich dazu verpflichtet, eine Mindest-Deckungssumme von einer halben Million Euro für Personenschäden auszuwählen. Experten empfehlen hierbei, eine möglichst hohe Deckungssumme mit einer eher kleinen Selbstbeteiligungssumme auszusuchen. Wie genau die Haftpflichtversicherung für Hunde abgeschlossen wird muss aber im Einzelfall entschieden werden.

In diesen Fällen springt die Hundeversicherung nicht ein

Bevor die Versicherung abgeschlossen wird, muss darüber nachgedacht werden, welche Schäden im Zweifel abgedeckt sind. Aufkommen muss sie für Personenschäden genauso wie für Sachschäden und Vermögensschaden. In den meisten Fällen sind dabei all die Schäden ausgenommen, die auf
sogenannte „gefahrdrohende Umstände“ zurückzuführen sind.

Ein solcher Umstand kann etwa gegeben sein, wenn jemand über eine Verhaltensauffälligkeit des eigenen Tieres Bescheid weiß und ihn dennoch ohne Leine ausführt. Auch beachtet werden sollte, dass die Versicherung einen Schaden nicht übernimmt, wenn es sich um geliehene, gemietet oder gepachtete Dinge handelt. Die  Versicherung springt auch dann nicht ein, wenn die Halter einen Schaden erst nach einigen Tagen und damit zu spät meldet. Gleiches gilt für Bußgelder oder Straftaten.

Krankenversicherung für den Hund

Hunde leiden genauso wie wir Menschen ab und zu an einer Erkrankung. Die medizinische Versorgung kann dabei ganz schön kostspielig sein, das weiß jeder Hundebesitzer. Allein eine normale Untersuchung kann schon einmal mit mehreren hundert Euro zu Buche schlagen. Muss wegen einer ernsthaften Erkrankung operiert werden, kann ein vierstelliger Betrag auf der Rechnung durchaus vorkommen.

Eine Krankenversicherung für das Haustier kann daher eine sinnvolle Investition sein. Sie übernimmt einen wesentlichen Teil der anfallenden Tierarztkosten und kann damit eine echte Entlastung für unvorhergesehene Eingriffe bei kleinem Budget sein.

Verletzungen sind schnell passiert

Hunde liegen nicht nur auf dem Sofa und schlafen. Sie fetzen gerne über die Hundeweise und spielen mit Artgenossen. Da kann es im Eifer des Gefechts schon einmal passieren, dass sich ein Tier verletzt. Dann müssen die Tierarztkosten vom Halter selbst bezahlt werden. Gleiches gilt für den Fall, dass der eigene Hund einem anderen Hund eine Verletzung zugefügt hat. In einem solchen Fall kann eine Hundehaftpflichtversicherung oder die Krankenversicherung – oder aber eine Kombination aus beiden Versicherungen – für den Schaden aufkommen.

Arztbesuche mit dem Hund sind wichtig

Ein regelmäßiger Gang zum Tierarzt ist allen Haltern ans Herz zu legen. Im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung können so alle Körperstellen auf mögliche Erkrankungen und Anzeichen untersucht werden. Auch bei kleineren Verletzungen ist der Besuch beim Tierarzt eine gute Sache. Je nach Tierkrankenversicherung hat der Halter die Möglichkeit, bis zu 100 Prozent der dafür anfallenden Kosten zurückerstattet bzw. übernommen zu bekommen. Die Höhe richtet sich dabei immer nach dem Prozentsatz in der Vereinbarung des Tarifs. Insgesamt übernehmen die meisten Versicherungen aber die unterschiedlichsten Tierarztkosten – sowohl für eine ambulante als auch für eine stationäre Behandlung. Abgedeckt sind in der Regel auch Medikamente, Impfungen, Wurmkuren, Ultraschall, Röntgen, Operation, Nachuntersuchungen und homöopathische Behandlungsformen. Wenn eine Kastration medizinisch notwendig ist, übernehmen manche Kassen sogar eine solche.

Kostenübernahme bei anstehenden Operationen

Wer schon einmal seinen Hund operieren lassen musste weiß: Eine vierstellige Rechnung für einen solchen Eingriff ist mehr die Regel als die Ausnahme. Deshalb haben viele Tierversicherungen auch eine bestimmte OP-Versicherung für Hunde im Portfolio. Hier werden dann jegliche Untersuchungen
vor und nach dem Eingriff, sowie die Operation an sich, übernommen. Von den meisten Kassen übernommen werden folgende Eingriffe:

  • Zähne ziehen
  • Grauer Start
  • Tumore
  • Kreuzbandriss
  • Ohrenentzündung
  • Magenumdrehung
  • Gebärmutterentzündung
  • Ellenbogen-Dysplasie

Hundehaftpflichtversicherung und Hundekrankenversicherung vorher vergleichen

Wie bei allen Versicherungen gilt selbstverständlich auch für Tierversicherungen: Bevor eine Hundehaftpflichtversicherung oder eine Hundekrankenversicherung abgeschlossen wird, sollten sich Interessierte zunächst mit den Konditionen beschäftigen und das Kleingedruckte lesen. Das ist bei Versicherungen besonders wichtig, um hinterher nicht enttäuscht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Außerdem lohnt sich ein Vergleich der unterschiedlichen Anbieter. Internetportale wie Verivox vergleichen die unterschiedlichen Versicherungen beispielsweise übersichtlich. Je nachdem welche Bereiche abgedeckt werden sollen, lohnen sich unterschiedliche Pakete. Ein Versicherungsmakler kann Hundehalter zusätzlich heben, die passende Versicherung für den Vierbeiner zu finden. So lässt sich das Leben mit dem Hund genießen – ohne an horrende Kosten für Schäden oder Krankheiten denken zu müssen.

Fazit

Ein schmerzhafter Tritt des Hundes in eine Glasscherbe oder ein aus Spiellaune zerbissener Schuh des Nachbarn: Wer die Vierbeiner hält muss damit rechnen, dass auch einmal etwas zu Schaden geht
oder sich das Tier verletzt. Die Behandlungskosten und mögliche Schadensansprüche sind dann oft
nicht überschaubar und können einem schnell finanziell das Genick brechen. Hundebesitzer sind also
gut beraten, sich nach den passenden Hundeversicherungen zu erkundigen.

Berühmte Shih Tzu Besitzer

Von den besonderen Eigenschaften und dem liebevollen Charakter des Shih Tzu haben sich auch schon viele Stars und Sternchen überzeugen können. Die Sängerin Anna-Maria Zimmermann etwa ist ein Herz und eine Seele mit ihren beiden Hunden. Einer von ihnen hört auf den Namen Jamy und ist
ein Shih-Tzu-Spitz-Mix. Auch Schauspielerin Rebecca Mader hat Gefallen an dieser Hunderasse gefunden und genießet die Zeit mit ihrem Hund. Auch wenn es oft heißt, die Hunde passen immer genau zum Halter oder der Halterin: Bei diesem bekannten Vertreter in der Shih-Tzu-Familie trifft das eher nicht zu: Der Unternehmer Bill Gates ist nämlich stolzer Halter eines Shih Tzu.

Nach oben